Thomas Kellner

Kellner

ICH KANDIDIERE

bei der Kommunalwahl am 11. September 2016

für den Rat der Stadt Laatzen
Wahlbezirk Süd (Rethen, Gleidingen, Ingeln-Oesselse)
Listenplatz 11

und für den Ortsrat Gleidingen
Listenplatz 8

Thomas Kellner (parteilos)
Bohrwerkdreher

Thomas Hoppe

 

 

Hoppe_T_klein

ICH KANDIDIERE

bei der Kommunalwahl am 11. September 2016
für den Rat der Stadt Laatzen

Wahlbezirk Nord (Alt-Laatzen, Laatzen-Mitte, Grasdorf)
Listenplatz 6

und für den Ortsrat Laatzen
Listenplatz 11

Thomas Hoppe
Unternehmer

Wolfgang Perlitius

Perlitius

ICH KANDIDIERE

bei der Kommunalwahl am 11. September 2016

für den Rat der Stadt Laatzen 
Wahlbezirk Nord (Alt-Laatzen, Laatzen-Mitte, Grasdorf)
Listenplatz 17

Wolfgang Perlitius
Rentner (Buchhalter)

Am 11. September 2016 ist Kommunalwahl!

Wir stellen Ihnen unsere Kandidatinnen/Kandidaten vor!

Am 25. Juli geht es los!
Jeden Tag eine Kandidatin/ein Kandidat für die Regionsversammlung der Region Hannover, den Rat der Stadt Laatzen und die Ortsräte Laatzen, Rethen, Gleidingen und Ingeln-Oesselse!

SIE haben die Wahl!
Am 11. September 2016!

Wahlprogramm für die Kommunalwahl am 11.09.2016

Wahlaussagen der CDU zur Stadtratswahl Laatzen 2016
[beschlossen auf der Mitgliederversammlung am 08.06.2016]

Liebe Laatzenerinnen und Laatzener,

wir leben gerne in unserer Stadt!

Bei uns gibt es Vieles, um das uns andere Städte und Gemeinden beneiden. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir unsere Stadt weiterentwickeln. Unsere Politik orientiert sich am christlichen und solidarischen Menschenbild – miteinander statt gegeneinander!

Wir wollen:

Schule
• die jetzigen Schulformen in Laatzen beibehalten.
• den Sanierungsstau an allen Laatzener Schulen auflösen. Guter Unterricht braucht moderne und zukunftsorientierte Räume.
• Schulen sauber halten. Unsere Kinder verbringen viel Zeit in der Schule.
• mehr Schulsozialarbeiter verstärkt und bedarfsgerecht an Schulen einsetzen!

Kinder und Jugend
• Krippenangebote für die Kleinen schaffen und eine ausreichende Zahl an Kindergartenplätzen – auch in freier Trägerschaft – sichern. Beruf und Familie lassen sich vielfach nur mit entsprechenden Betreuungsplätzen vereinbaren.
• Hortangebote in Schulnähe in bedarfsgerechter Zahl zur Verfügung stellen.
• Kinder und Jugendliche stärker an kommunalen Entscheidungen beteiligen.
• Spiel- und Bolzplätze weiter ausbauen.

Bauen und Wohnen
• die städtischen Gebäude renovieren, sanieren und modernisieren. Unser Motto heißt: „Nicht vergammeln lassen!“
• dass Straßen und Wege gut beleuchtet und sauber sind. Wir kümmern uns um Ihre Sicherheit!
• Neubaugebiete für attraktives und bezahlbares Wohnen zügig ausweisen.
• Hinterlieger-Bebauung ermöglichen. So kann auch in den alten Ortskernen neuer Wohnraum entstehen.

Soziales und Gesellschaft
• einen Beauftragten für behinderte Menschen einsetzen.
• das Ehrenamt stärken und die Akzeptanz des Ehrenamtes bei Arbeitgebern fördern.
• den Seniorenbeirat stärker in die Kommunalpolitik einbinden.
• für alle Vereine, Verbände und Ehrenamtliche bezahlbare Räumlichkeiten bereithalten. Die Sportförderung ist mittelfristig auszubauen.
• uns für eine gesetzeskonforme Integration von Flüchtlingen einsetzen.
• verstärkt Wege und öffentliche Gebäude barrierefrei machen. Der Zugang zu Informationen der Stadt und den Freizeiteinrichtungen muss behindertengerecht werden.
• Musik- und Kulturangebote aktiv unterstützen.
• die Orts- und Stadtteile in den Abend- und Nachtstunden noch besser an Bus und Bahn anbinden. Mehr Ruftaxis einzusetzen, wäre ein erster Schritt.

Arbeit und Leben
• Laatzen als Wirtschaftsstandort und Arbeitsmarkt attraktiver machen. Dabei ist auf Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen mit attraktiven und gut bezahlten Arbeitsplätzen zu achten.
• Straßen, Geh- und Radwege frühzeitig ausbessern.
• die Kosten für Straßenausbau und –sanierung gerechter verteilen.
• unsere Feuerwehren zukunftssicher ausstatten.
• mehr Ladestationen für Elektro-Autos und -Fahrräder.

Stärken Sie unsere Kandidatinnen und Kandidaten mit Ihren xxx (3 Stimmen) für den Stadtrat. Sie können ihnen vertrauen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr CDU-Stadtverband Laatzen