Prog_1g

So geht Demokratie – CDU-Mitglieder erarbeiten Themen für das Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2016

Die Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Laatzen waren am Mittwoch, den 9. März um 18.00 Uhr zu einer Mitgliederversammlung im Stadthaus eingeladen. Was soll im Wahlprogramm für die Kommunalwahl am 11. September stehen? Hierüber diskutierten die Teilnehmer an diesem Abend.

Prog_11
Dazu wurden vier Themenbereiche gebildet, die den Ausschüssen im Rat entsprachen. Die jeweiligen Ausschusssprecher waren auch die Moderatoren in der nachfolgenden Diskussion. Jeder Ausschusssprecher gab eine kurze Zusammenfassung der Arbeit der letzten Wahlperiode und einen Ausblick auf die anstehende Arbeit. In den nachfolgenden eineinhalb Stunden konnte, wie beim Speed-Dating, jeder Teilnehmer jede Arbeitsgruppe besuchen. So wurden die für die Mitglieder wichtigsten Grundlagen für das Wahlprogramm ermittelt. Die Ergebnisse wurden am Ende der Versammlung von den Moderatoren präsentiert.

Prog_5  Prog_6  Prog_7  Prog_8

„Die Mitglieder konnten ganz konkret die Themen für das Wahlprogramm bestimmen“, so der Prog_4Stadtverbands-Vorsitzende Christoph Dreyer. „Die CDU-Laatzen tritt in diesem Jahr mit einem Wahlprogramm an, das das ganze Spektrum unserer Mitglieder widerspiegelt.“, sagte Dreyer weiter.

 

Der Vorstand wird die Ergebnisse in mehreren Schritten zu einem Text zusammenfassen. Dieser wird den Mitgliedern dann im Juni zur Abstimmung vorgelegt.

Prog_9   Prog_10

Trauerfoto_Heymann-Elfi_sw

CDU Laatzen trauert um Elfriede (Elfi) Heymann

Unsere stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende und Abgeordnete des Rates der Stadt Laatzen und des Ortsrates der Ortschaft Rethen,

Elfi (Elfriede) Heymann

am 4. März 2016 im Alter von 60 Jahren nach langer Krankheit verstorben ist.

Wir verneigen uns vor ihr in Trauer. Unser tiefes Mitgefühl, unsere Gedanken und Anteilnahme gelten ihrer Familie sowie ihren vielen Freunden.

Elfi Heymann trat am 16.04.2008 in die CDU ein und gehörte dem CDU-Stadtverbandsvorstand seit dem 29.04.2008 als Schriftführerin und vom 15.04.2010 bis heute als stellvertretende Vorsitzende an.

Sie war seit dem 20.10.2009 Abgeordnete im Ortsrat der Ortschaft Rethen und vom 01.11.2011 an auch Abgeordnete im Rat der Stadt Laatzen. Dort war sie Mitglied im Ausschuss für Gesellschaft, Sport und Soziales und seit dem 07.06.2012 auch dessen stellvertretende Vorsitzende.

Elfi Heymann prägte die Arbeit der CDU durch ihre kenntnisreiche, verantwortungsvolle und freundschaftliche Art. Sie bot stets ein offenes Ohr und eine helfende Hand.

Der CDU-Stadtverband Laatzen verliert mit dem Tode von Elfi Heymann eine hervorragende Kollegin, eine gute Freundin und einen einzigartigen und wertvollen Menschen.

In Dankbarkeit, Respekt und tiefer Anerkennung sind wir Elfi Heymann auf immer verbunden. Wir werden ihr ein bleibendes Andenken bewahren. Die Verstorbene hinterlässt einen Ehemann und zwei Kinder.

Wir verneigen uns in Trauer und in respektvoller Anerkennung vor der Verstorbenen.

Foto_1

Kampf gegen IS

Bei der öffentlichen Infoveranstaltung der CDU-Laatzen „Deutschlands militärische Beteiligung am internationalen Einsatz gegen IS“ berichtete Andreas Schreiber von den Erfolgen der internationalen Staatengemeinschaft.

Schreiber ist Oberstleutnant im Generalstab des Bundesministeriums für Verteidigung und direkt an der Planung der deutschen Einsätze beteiligt. Die zahlreichen Zuhörer stellten im Anschluss an den Vortrag viele Fragen.

Foto_4

Foto_3

Foto_2

CDU Laatzen will Abschaffung von Anliegerbeiträgen prüfen lassen

„Anliegerbeiträge sind ungerecht und häufig existenzbedrohend; dies zeigen zahlreiche Beispiele.“, findet Peter Friedsch, stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Laatzen. Wenn Straßen und Anlieger gemeinsam älter geworden seien, bedeute eine Straßenerneuerung oft das Ende vom „eigenen Häuschen“. Die Rücklagen im Alter reichen hierfür oft nicht aus. In vielen Fällen sei auch eine fehlende oder unzureichende Straßenunterhaltung über Jahrzehnte hinweg schuld an erforderlichen Sanierungen.

„Straßen werden von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt. Also wäre es auch gerecht, nicht nur den laufenden Unterhalt, sondern auch die Sanierung von Anliegerstraßen auf alle umzulegen.“, ergänzt Friedsch. Aus diesem Grunde will der CDU-Stadtverband Laatzen kurzfristig prüfen lassen, ob eine Abschaffung der Satzung über Anliegerbeiträge möglich ist und welche finanziellen Folgen dies für Laatzen hätte.

Nach Ansicht des Laatzener CDU-Vorsitzenden Christoph Dreyer sei es erforderlich, die Sanierungsbeiträge der Anliegerstraßen entsprechend der Nutzungsdauer anzusparen. Denkbar wäre aus CDU-Sicht, einen Anteil der von der rot-grünen Ratsmehrheit auf Rekordhöhe angehobenen Grundsteuer hierfür zu verwenden. Das müsse aber noch in Ruhe diskutiert werden. Die CDU Laatzen geht davon aus, dass Rat und Verwaltung ein gemeinsames Interesse an einer bürgerfreundlichen und gerechten Lösung dieser Frage haben.

Neumitglieder_1

CDU-Neumitglieder begrüßt

Am Montag, dem 8. Februar hat die CDU-Laatzen ihre neuen Mitglieder begrüßt. Im Rahmen eines ungezwungenen Treffens im “ Dubliner“ des Hotel H4 in Laatzen konnten die „Neuen“ ihre Mitstreiter kennenlernen und umgekehrt.
Neumitglieder_5
Christoph Dreyer, der CDU-Stadtverbandsvorsitzende hatte hierzu auch die Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium Dr. Maria Flachsbarth eingeladen. Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne, der stellvertretende Bürgermeister Siegfried-Karl Guder, der CDU-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Laatzen Winfried Meis und viele weitere CDU-Mitglieder kamen ebenfalls zu dem Treffen.
Neumitglieder_2
Die Möglichkeit, Fragen zu stellen, nutzten die Anwesenden gern. Vor allem die aktuelle Flüchtlingspolitik stand im Focus. Flachsbarth konnte mit Informationen der Regierungskoalition aus erster Hand aufwarten und erklärte ausführlich das Asylpaket II. Aber auch die Herausforderungen, die die Stadt zu bewältigen hat, und die Köhne und Meis darstellten, war von großem Interesse nicht nur für die Neumitglieder.
Neumitglieder_3
Dreyer freute sich über die rege Beteiligung und den Wunsch der Neumitglieder bei der CDU für „frischen Wind“ zu sorgen und stimmte auf den Wahlkampf zur Kommunalwahl am 11. September 2016 ein.
Neumitglieder_6
Ein gelungener Abend, der auch nach dem offiziellen Ende mit vielen Gesprächen weiterging.