Angesichts des empörenden Raubes an einer Seniorin in der Unterführung vor dem Leine-Center fordert Dr. Paul Derabin, Vorsitzender der CDU in Laatzen, stärkere Personenkontrollen in diesem Bereich durch die Polizei. „Das Niedersächsische Sicherheits- und Ordnungsgesetz hält dafür eine Rechtsgrundlage bereit – also muss das in diesem Bereich erfolgen“. Die Sicherheit der Menschen sei ein wichtiger Faktor für das Lebensgefühl in Laatzen, so Derabin. „Gerade im Umfeld des Leine Centers sollten die Menschen nicht fürchten müssen, von aggressiven Jugendlichen angegangen zu werden. Das können und wollen wir nicht einfach hinnehmen.“ 

Es gebe laut dem CDU-Vorsitzenden weitere mögliche Maßnahmen. „Die Stadt muss jetzt prüfen, ob in der Unterführung eine Kamera angebracht werden kann. Außerdem ist der Einsatz eines Streetworkers denkbar, um die Situation rund um das Leine Center dauerhaft unter Kontrolle zu bringen.“