Nach drei Jahren gibt Paul Derabin sein Amt als CDU-Stadtverbandsvorsitzender von Laatzen ab. 
„Ich werde mich zum 1. November beruflich verändern. Dies hat zur Folge, dass ich meine Arbeitszeit nicht mehr so flexibel gestalten kann. Dadurch fehlt mir die Zeit, dieses Amt so auszufüllen, wie ich es gern möchte“, erklärt Derabin seinen Schritt. Auch sein Mandat im Rat der Stadt Laatzen, das er seit 8 Jahren innehat, legt er aus diesem Grund nieder. 
Am 22. November bei der Jahreshauptversammlung der CDU Laatzen wird sein Nachfolger gewählt werden. Hierfür bewirbt sich Peter Friedsch. Er ist bereits seit vielen Jahren stellvertretender Vorsitzender und hat auch kommunalpolitische Erfahrung als Ortsratsmitglied in Rethen.
Bei der Jahreshauptversammlung wird auch ein neuer Schatzmeister gewählt werden. Horst Radig, der das Amt in den letzten 20 Jahren inne hatte, ist kürzlich überraschend verstorben. 

Peter Friedsch
Pressesprecherin: Sabine Lichy
Osterbrink 2b, 30880 Laatzen