Dankeschön-Aktion des CDU-Stadtverbandes

Der Samstag vor Muttertag ist für die CDU in Laatzen normalerweise der Tag, den Müttern als Dankeschön eine Rose zu überreichen. In diesem Jahr ist jedoch alles anders. Wegen der Abstandsregelungen aufgrund der Corona-Pandemie konnte dieses Jahr diese schöne Geste leider nicht stattfinden. 


Stattdessen wurde eine neue Idee geboren. Diesmal wurden die Rosen den Pflegenden überreicht. Als Dankeschön für ihre Arbeit in dieser schwierigen Zeit. Die Blumen wurden, wie in jedem Jahr., beim örtlichen Blumenhändler bestellt. „So können wir ein wenig die lokale Wirtschaft unterstützen“, erklärt der Vorsitzende des Laatzener Stadtverbandes Peter Friedsch. 


In verschiedenen Laatzener Stadtteilen wurden in etlichen Einrichtungen die Rosen in Eimern übergeben. „Weil wir vermeiden wollen, ungewollt Pflegekräfte in Gefahr zu bringen, haben wir diesen Weg gewählt, wenn er auch leider etwas unpersönlich ist“, so Friedsch weiter.

„Die Pflegenden sollen hierdurch eine kleine Anerkennung für ihre besonderen Leistungen in den letzten Wochen erhalten“, ergänzt die CDU-Ortsratsabgeordnete in Rethen, Elke Heinrich. Sie übergab die Blumen mit einem kleinen Dankesschreiben. Die Leiterin der Einrichtung, Heike Schreiber, die Leiterin der sozialen Betreuung Ute Kammeyer und weitere leitende Kräfte nahmen den bunten Blumengruß zur Weiterverteilung in Empfang. Auch die Pflegeeinrichtungen Leinetal Pflegeheim,  Victor’s Residenz Margarethenhof, das Fachpflegeheim Wilkening und die Behindertenpflege in Ingeln-Oesselse freuten sich über das Dankeschön der CDU.

Sabine Lichy
Pressesprecherin
Osterbrink 2b
30880 Laatzen
Tel.: 0176 55 08 49 51
sabine.lichy@cdu-laatzen.de