CDU wählt Vorstand neu

13. Oktober 2021

In der vergangenen Woche hat die CDU Laatzen ihre im letzten Jahr coronabedingt ausgefallene Jahreshauptversammlung nachgeholt.

In der Mensa der Albert-Einstein-Schule ließ der Vorsitzende Peter Friedsch die vergangenen zwei Jahre seiner Amtszeit Revue passieren. Dabei spielten die jüngste Kommunalwahl und der Wahlkampf eine zentrale Rolle. „Wir als CDU stehen bereit, gesellschaftliche und politische Verantwortung zu übernehmen. Dieses Angebot hat leider die Wählerinnen und Wähler nicht überzeugt bei den letzten Wahlen. Dabei haben wir in Laatzen auf kommunaler Ebene mit 30,53% der Wählerstimmen und einem Verlust von rund 2,3% ziemlich genau im Landestrend gelegen. Trotzdem haben wir mit der Erreichung der absoluten Mehrheit im Ortsrat Ingeln-Oesselse gezeigt, dass die CDU als Volkspartei funktioniert. Sie funktioniert dann, wenn sie die „richtigen“ Kandidatinnen und Kandidaten aufstellt.“

Friedsch dankte der frisch gewählten Regionsabgeordneten Gundhild Fiedler-Dreyer und ihrem als Bürgermeisterkandidat knapp unterlegenen Mann Christoph Dreyer für einen aufopferungsvollen Wahlkampf. Abschließend übte der im Laufe der Versammlung wiedergewählte Friedsch aber auch deutliche Kritik an der Bundespartei: „Klare Kante statt Rumgeeiere und Schluss mit Poltik aus Hinterzimmern!“

Nach den obligatorischen Berichten des Schatzmeisters und der Kassenprüfer standen unter der Leitung des scheidenden Vorsitzenden der CDU-Ratsfraktion Christoph Dreyer die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Es wurden gewählt:

  • Gundhild Fiedler-Dreyer, Olaf Lichy und Silke Schönecke als stellvertretende Vorsitzende
  • Winfried Meis erneut als Schatzmeister
  • die Gleidingerin Anja Brockmöller als Schriftführerin.

Bei den Beisitzerwahlen setzten sich durch:

Philip Gleisberg, Siegfried-Karl Guder, Marie-Christin Hellmann, Till Hey,
Julia Holtzhauer, Annette Novak und Manfred-Alexander Looß.

Der alte und neue Stadtverbandsvorsitzender Peter Friedsch dankte den knapp 40 erschienen Mitgliedern und kündigte an, sich innerhalb der CDU für mehr Mitgliederbeteiligung und in Laatzen für eine intensive Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen im Stadtrat und in den Ortsräten einzusetzen. Für den 22. November 2021 kündigte er eine weitere Mitgliederversammlung mit Wahlen und zahlreichen Ehrungen an.